Archivbestände und Sammlungsschwerpunkte

Das Filminstitut Hannover hat die Archiv- und Sammlungsbestände des Kulturarchivs sowie diejenigen der Gesellschaft für Filmstudien e.V. übernommen. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei Materialien mit lokalem, regionalem und landesweitem Bezug. In diesem Zusammenhang ist die Übernahme der Niedersachsen-Medien nach der Auflösung der ehemaligen Landesmedienstelle im NILS zu nennen. Dazu gehören auch das sogenannte Koberg-Archiv und das Horst-Latzke-Archiv (Leihgabe der Stiftung Niedersachsen). Das Film- und Videoarchiv umfasst über 7.000 Medien.

Hervorzuheben sind auch die umfangreichen Geschäftsnachlässe von drei bedeutenden Filmproduktionsfirmen:

Darüber hinaus gibt es gepflegte systematische Sammlungen von Materialien, die im Kontext der Filmproduktion und –rezeption entstanden sind, wie z.B. Fotografien, Plakate, Presserezensionen und Werbematerialien.